dtlEin Wettkampf, in dem den Turnern vereinzelte Unsicherheiten unterlaufen, geht am Ende mit 12:0 Gerätepunkten an die KTV Obere Lahn.
Zu viele individuelle Fehler und dominante Gastturner ließen den TV Hösbach/TV Großostheim mit leeren Händen vom dritten Wettkampf der 3. Bundesliga Nord abreisen. Am Boden präsentierten sich die Mannschaft um Trainer Marco Stürmer noch solide, musste jedoch bereits am Pauschenpferd zwei Absteiger und deutliche Abzüge im E-Wert verbuchen. Lukas Bergmann wurde trotz sauberer Übung ungewohnt schlecht bewertet. Johannes Lehmann benötigte drei Anläufe, bis er die Übung zu Ende turnen konnte. Nur Sergejs Krivunets schaffte es seine Duelle an Boden und Pferd zu gewinnen.

Auch er musste einmal das Gerät verlassen und profitierte von einem Sturz und einem niedrigeren Ausgang seines Kontrahenten. Nach zwei Geräten stand es 24 zu 8. Erst an den Ringen konnten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Benjamin Junker und Max Lang mussten am dritten Gerät jedoch starke Abzüge im E-Wert hinnehmen, sodass das Gerät mit 8 zu 4 Sorepunkten verloren ging. Nach der Pause versuchten die Gäste mit soliden Sprüngen den Anschluss wieder herzustellen. Lukas Franz leistete mit einem guten Tsukahara in gestreckter Ausführung einen gelungenen Einstand in seine zweite Bundesligasaison. Durch geschicktes Setzen und teilweise höherwertigere Sprünge in den Duellen, gewann der KTV Obere Lahn auch das vierte Gerät mit 8 zu 4. Bis zum Barren konnten nur Scorepunkte durch Sergejs Krivunets und ein Unentschieden durch Benjamin Junker am Sprung erreicht werden. Erst Max Lang konnte im letzten Duell am fünften Gerät vier blaue Scorepunkte sichern. Das gleiche gelang ihm am Reck. Hier steuerte Krivunets noch 5 Punkte zum Endpunktestand von 29 Scores bei. Krivunets setzte vorher bei seiner Barrenübungen auf den Holmen auf und verlor dadurch zwei Scorepunkte an die Gäste.
Die Übungen der Gastturner der KTV Obere Lahn Andrey Likhovitskiy und Artur Davtyan waren mit Ausgangswerten von über 5,0 auch für Sergejs Krivunets unerreichbar. Mit diesen Hochkarätern sind die Turner aus Biedenkopf in der zweiten Bundesliga sicher besser aufgehoben. Mit fehlerfreien Übungen hätte der TV Hösbach/TV Großostheim den Wettkampf sicher spannender gestalten können.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.