HDahlemannMit Horst Dahlemann hat am 30.01.2021 eine prägende Figur des Turnsports im Landkreis Aschaffenburg die Turnhalle für immer verlassen. Er verstarb nach langer schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren und hinterlässt eine Frau, eine Tochter und zwei Enkelkinder.

Der gebürtige Berliner startete seine Turnkarriere beim TV Sailauf und führte die Riege 1970 in die erste Bundesliga. Dort konnte sich die Mannschaft ganze sieben Jahre halten. Insbesondere durch Horst Dahlemanns herausragende Leistungen, schaffte es die Riege als bestes Ergebnis auf die Plätze vier und fünf. Mit dem TV Sailauf beturnte Horst Dahlemann im Rahmen von Ländervergleichswettkämpfen und Auslandsreisen die Welt. Südafrika, Südamerika, Australien, Hawaii und das damalige Persien gehören zu den Zielen, in denen die Riege bei Shows ihr Können zeigte.

Nach seiner Zeit als aktiver Turner baute Horst Dahlemann ab 1979 eine Schülermannschaft bei der TuS Damm auf und führte diese bis in die 2. Bundesliga.
Unter seinen damaligen Schützlingen befand sich auch Phu Nguyen, welcher unter Horst Dahlemann fünf bis sechs Mal in der Woche trainierte. Für Phu Nguyen nahm Horst Dahlemann die Rolle eines Ziehvaters und großen Vorbilds ein. Horst Dahlemann trainierte zeitweise auch die erste Riege des TV Hösbachs, welche unter Robert Sauer den Weg in die 3. Bundesliga fand und sich bis heute in dieser hält. Im Training für den TV Hösbach richtet sich Nguyen nach den Methoden seines Mentors und die Erfolge geben ihm Recht. Seine Turner erreichen spitzen Ergebnisse auf fränkischer und bayerischer Ebene.

Horst Dahlemann prägte mit seiner ruhigen Art und seinem ausgefeilten Blick für das Turnen den Turnsport in der Region des Turngaus Main-Spessart. Mit der Beteiligung am Bau der Schnitzelgrube hat er großen Anteil daran, dass die heutigen Nachwuchsturner unter guten Bedingungen trainieren können. Mit Phu Nguyen hat er einen Turner und Trainer herangezogen, mit dem der TV Hösbach auf großartige Erfolge blicken kann. In den Pausen der Heimwettkämpfe der 3. Bundesliga des TV Hösbach suchten die Turner bis zum Schluss seinen Rat. Der Nachwuchs trainierte bis zum Lockdown und der damit verbundenen Schließung der Hallen unter Horst Dahlemann.

Mit dem Tod von Horst Dahlemann geht beim TV Hösbach eine Ära zu Ende.

 

Im Mehrheitsentscheid hat die Deutsche Turnliga (DTL) beschlossen, dass die 2. und 3. Bundesliga im Kunstturnen nicht fortgeführt und alle bisherigen Ergebnisse annulliert werden. 22 der 32 Mannschaften sprachen sich für den Abbruch aus. Die Minderheit von 10 Mannschaftsvertreten votierte dafür, die noch verbleibenden Begegnungen im Januar und Februar 2021 fortzuführen. Als Ergebnis dieser Abstimmung wird es keinen Aufsteiger geben. Die Möglichkeit des Abstiegs wurde bereits vor Start der Saison 2020 für alle Ligen ausgeschlossen. Nach aktuellem Stand wird die 1. Bundesliga fortgeführt.

Weiterlesen ...

Im ersten Heimwettkampf der Ligasaison 2020 begrüßen die Turner aus Hösbach und Großostheim am 24.10.2020 das Turnzentrum Bochum-Witten im Kultur- und Sportpark Hösbach.
Mit dem Team aus Bochum lieferten sich die Turner im letzten Jahr ein spannendes Duell. Mit 10 Scorepunkten Rückstand zur Pause gelang es dem TV Hösbach/Großostheim mit einer grandiosen Aufholjagd sich selbst und die heimischen Zuschauer doch noch mit einem Sieg zu belohnen.

Weiterlesen ...

Wettkampf gegen Bochum-Witten abgesagt.

Weitere Informationen folgen.

TV Hösbach/ TV Großostheim verliert deutlich 68:12 gegen die KTV Obere-Lahn

Bereits bei der Prognose zum Wettkampf war klar, dass in diesem Duell für die Wettkampfgemeinschaft aus Hösbach und Großostheim wenig zu holen sei. Der Vorauswertung entsprechend, konnte aus den ersten 12 Duellen keines gewonnen werden. Ein Unentschieden im ersten Duell am Boden durch Benjamin Junker wurde wegen eines Wertungsfehlers durch das Kampfgericht nachträglich zugunsten der KTV Obere-Lahn geändert. Nur Daniel Schösser schaffte ein Remis an den Ringen.
So stand es zur Halbzeit 44 zu 0 Scorepunkte.

Weiterlesen ...

Im nachfolgenden Link finden Sie das Dokument der DTL für die Einlasskontrolle unserer Heimwettkämpfe.
Um die Wartedauer am Eingang zu veringern, können Sie sich gerne das Dokument bereits zu Hause ausdrucken und ausgefüllt mitbringen.

>> DONWLOAD <<

Im ersten Duell der Saison 2020 wird die Wettkampfgemeinschaft aus TV Hösbach und TV Großostheim mit dem Absteiger aus der 2. Bundesliga Nord, der KTV Obere-Lahn, konfrontiert. Die Gastgeber stehen somit vorab als Favoriten in der Begegnung fest. Trotz dieser Aussichten wollen die Turner des TV Hösbach/TV Großostheim alles daran setzen ihren Gegnern im Wettkampf kein leichtes Spiel zu lassen. Gestärkt von jungen Nachwuchsturnen und der Gewissheit, dass in diesem Jahr keine Mannschaft den Weg in die Relegation gehen muss, hat die Riege um Trainer Marco Stürmer nichts zu verlieren.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.