dtlIm vierten Wettkampf der Saison turnt die Riege des TV Hösbach auswärts gegen die zweite Mannschaft der TG Saar. Noch im letzten Jahr musste man zu Hause im Kultur- und Sportpark Hösbach eine deutliche Niederlage gegen die Saarländer einstecken. Der Gegner steht mit einem Sieg und einem Unentschieden auf dem vierten Platz der Tabelle. Der TV Hösbach ist nach dem letzten Wettkampf knapp hinter der TSG Sulzbach und ohne Sieg das Schlusslicht der 3. Bundesliga Nord.

Weiterlesen ...

dtlIm dritten Wettkampf der Bundesligasaison wurden die Gäste der KTV Hohenlohe ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 10:72 Scorepunkten im Hösbacher Kultur- und Sportpark. Das Ziel nach diesem Wettkampf weiter vor der TSG Sulzbach zu stehen, konnte leider nicht erreicht werden. Die hessischen Dauerrivalen konnten zwar auch noch keinen Wettkampf gewinnen, erkämpften sich aber vier Gerätepunkte im Duell gegen den Aufsteiger KTV Obere Lahn II. Damit haben sie einen Gerätepunkt mehr als die Mannschaft des TV Hösbach. Diese schaffte in ihrer Begegnung lediglich ein Remis am Barren.

Weiterlesen ...

dtlSchon am zweiten Wettkampftag der 3. Bundesliga kommt es am Wochenende gegen die KTV Fulda in Hösbach zu einer kleinen Vorentscheidung. Beide Mannschaften haben ihren ersten Wettkampf verloren und wollen natürlich vor der Sommerpause das Tabellenende durch einen Sieg verlassen. Rein rechnerisch hat die KTV die besseren Karten, da sie gegen Hohenlohe zum ersten mit 267,05 Pkt. über 15 Punkte mehr erzielten als der TVH, zum zweiten auch in den Ausgangswerten ihrer Übungen gute 3 Punkte besser sind. Entscheidend wird sein, ob Sergejs Poznakovs dabei sein kann oder nicht.

Weiterlesen ...

dtlNach zwei bestrittenen Wettkämpfen und der Pause über den Sommer geht es für die Hösbacher Turner am 14. Oktober mit einem Heimwettkampf in der 3. Bundesliga Nord weiter. Im Kultur- und Sportpark Hösbach empfängt die Riege um Trainer Marco Stürmer die Gäste der KTV Hohenlohe.
Der TV Hösbach steht vor diesem Wettkampf auf dem 7. Tabellenplatz und somit zwei Plätze hinter seinem Gegner, welcher bereits einen Wettkampf für sich entscheiden konnte. Vergleicht man die beiden Mannschaft anhand der bisher geturnten Punkte, so bestreitet die KTV Hohenlohe diesen Wettkampf als Favorit, zumal die Mannschaft des TV Hösbach auch im dritten Wettkampf auf die Unterstützung des lettischen Gastturner Sergejs Poznakovs verzichten muss.

Weiterlesen ...

dtlMit einer klaren Niederlage gegen die Eintracht Frankfurt starteten Hösbachs Turner in die neue Saison der 3. Bundesliga der Turner. Mit 83:6 fiel der Sieg gegen den Zweitligaabsteigers relativ deutlich aus. Da hatte man sich auf Seiten des TVH doch den einen oder anderen Scorepunkt mehr erwartet. Dass man aber in der Gerätewertung leer ausgehen würde, war von Anfang an klar. Zu deutlich die Dominanz der Hessen, die einen entspannten Nachmittag erleben durften, hatten sie doch in allen Paarungen die besseren Karten. Selbst der ansonsten als Topscorer in der 3. Liga erfahrene Sergejs Poznakovs konnte nur an den Ringen und am Reck jeweils 2 Punkte entführen, die restlichen beiden Punkte holte Felix Berninger mit einer gelungenen Barrenübung. Zu deutlich der Leistungsunterschied zwischen den Hessen und dem TVH. Während die einen den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Liga mit enormen personellen Verstärkungen erreichen wollen, kämpfen die anderen wie jedes Jahr um den Klassenerhalt.

Weiterlesen ...

dtlOhne Topscorer Sergejs Poznakovs mussten Hösbachs Turner auch im 2. Wettkamp der 3. Bundesliga eine Niederlage gegen die KTV Fulda kassieren. Mit 49:24 Scorepunkten fiel der Sieg der Hessen recht deutlich aus, was auch das Punkteergebnis von 246,05:255,40 verdeutlicht. Lediglich Pauschenpferd und Sprung konnte der TVH für sich entscheiden, was in der Gerätepunktewertung zu einem 4:8 Endstand führte. Kleiner Trost für die engagiert kämpfende Truppe: Wenigstens konnte man trotz Niederlage die rote Laterne des Tabellenletzten los werden. Denn mit den 4 erkämpften Gerätepunkten wurde diese an den Hauptrivalen TSG Sulzbach abgegeben. Diese haben in den beiden letzten Wettkämpfen lediglich ein Gerät für sich entscheiden können und sind auf Grund der schlechteren Gerätepunkte achter und Tabellenletzter.

Weiterlesen ...

dtlZu einer unlösbaren Aufgabe müssen unsere Turner am Samstag nach Frankfurt. Nach dem Abstieg der Eintracht im letzten Jahr, gelten die Hessen als Meisteranwärter der 3. Bundesliga Nord. Gegenüber der Runde 2016 muss neben den Abgängen im Vorjahr (Bruder und Kress) jetzt auch noch auf den Mannschaftsführer des letzten Jahres, Julian Fäth verzichtet werden. Er kann aus beruflichen Gründen dieses Jahr nicht zum Einsatz kommen. Dafür konnten mit Johannes Lehmann, Daniel Schößer und Linus Bickert(TV Großostheim) sowie Maximilian Lang und Nick Sauerwein (beide TV Goldbach) fünf Turner als Verstärkung gewonnen werden.

Weiterlesen ...