Die Spannung vor dem großen kleinen Ligafinale hält sich in Grenzen, nachdem Hösbach am vergangenen Wochenende leider nicht wie geplant seinen ersten Saisonsieg feiern konnte. Mit 0:10 Punkten liegt die Truppe um Trainer Robert Sauer am Tabellenende und könnte auch bei einem Sieg aufgrund des schlechteren Geräteverhältnisses die rote Laterne sehr unwahrscheinlich abgeben. Der gewohnte Gang in die Relegationsrunde ist somit unausweichlich und man wird sich am 29.11 in Bühl mit den Aufstiegsaspiranten aus den Regionalligen beweisen müssen. Hösbach ist allerdings darin bestens geübt, schließlich haben sie in den vergangenen sechs Jahren sich stets über die Relegation erneut für die 3. Liga qualifiziert.

Weiterlesen ...

Tausenden Reisenden raubt der Flugbegleiter-Streik derzeit den letzten Nerv, die Turner des TV Hösbach hat er am Samstag um die letzte Chance auf den direkten Klassenerhalt gebracht. Ohne den Letten Sergejs Poznakovs, der in Riga festsaß, unterlag der TVH zu Hause der KTV Ruhr-West mit 23:57 Scorepunkten (2:10 Gerätepunkte). Damit kann die Riege von Trainer Robert Sauer die Rote Laterne der 3. Bundesliga Nord nicht mehr abgeben und muss einmal mehr in die Relegation.
Zwar empfangen die punktlosen Hösbacher am kommenden Samstag zu ihrem letzten Rundenwettkampf noch Aufsteiger Fulda. Allerdings haben sowohl der Neuling als auch Sulzbach (beide 2:6 Zähler) uneinholbar mehr Gerätepunkte gesammelt.

Weiterlesen ...

Am kommenden Samstag geht es für den TV Hösbach zum nächsten Auswärtswett-kampf in der dritten Bundesliga Nord. In Homburg steht man dem derzeitigen Ta-bellendritten von der TG Saar gegenüber. Die gute Vorstellung vor heimischem Pub-likum am letzten Wochenende gibt der Mannschaft hoffentlich neuen Auftrieb, um dort fortzufahren, wo man gegen die Eintracht zuletzt aufgehört hatte. Nur zu ger-ne würde man die guten Leistungen endlich auch einmal in fremder Halle bestäti-gen, auch wenn ein Sieg als unrealistisch anzusehen ist.

Die starke Turngemeinschaft rund um Routinier Gerald Heil aus dem Saarland musste sich bisher nur gegen Frankfurt knapp geschlagen geben. Obwohl man zur Halbzeit noch bereits mit 25:19 führte, gaben die Saarländer den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. Insbesondere der Barren wurde zum Waterloo der Saarlän-der.

Weiterlesen ...

Am Samstag kommt es in Hösbacher Sportpark zum vorentscheidenden Turnwettkampf der 3. Bundesliga gegen die KTV Ruhr-West. Im letzten Jahr konnten die Kölner noch mit 30:26 Scorepunkten bezwungen werden, doch dann verstärkten sich die Nordrhein-Westfalen mit dem Ungarn Tálas Bence und gewannen fortan alle Wettkämpfe der laufenden Runde. Momentan liegt Ruhr-West einen Tabellenplatz vor den Hösbachern und hat zuletzt gegen die TSG Sulzbach ein Unentschieden geholt, ebenso wie gegen die KTV Fulda am ersten Wettkampftag. Der TVH steht bisher sieglos mit dem Rücken zur Wand und muss gegen die KTV unbedingt punkten, will man noch die Chance auf den direkten Klassenerhalt haben. Trotz der zuletzt deutlichen Niederlagen gegen den Tabellenführer Eintracht Frankfurt und den Tabellendritten TG Saar blickt Trainer Robert Sauer zuversichtlich auf das Duell vom Wochenende, kann er doch wieder auf dem Einsatz von Florian Zang, Felix Berninger, Phu Nguyen und Sergejs Poznakovs hoffen.

Weiterlesen ...

Trotz der erwarteten haushohen Niederlage gegen die Eintracht Frankfurt blickt Trainer Robert Sauer zufrieden zurück. Das vor dem Wettkampf ausgerufene Ziel mindestens einen Scorepunkt zu holen wurde mit 300% übererfüllt. Außerdem zeigte die stark ersatzgeschwächte Mannschaft stabile Übungen und leistete sich an keinem Gerät einen Patzer. Speziell nach dem letzten Wettkampf gegen die TSG Sulzbach war dies besonders wichtig und schürt Hoffnungen für den weiteren Verlauf der 3. Bundesliga Nord Saison.

Weiterlesen ...

Ohne „7“ gegen Tabellenzweiten

Wie nicht anderes zu erwarten, verloren Hösbachs Turner am Samstag gegen den Tabellenzweiten die TG Saar II klar mit 84:5 Punkten. Hatte Trainer Robert Sauer noch vor einer Woche gegen Frankfurt geglaubt, dass seine Probleme hinsichtlich der Mannschaftsaufstellung nicht mehr zu toppen seien, so wurde er gegen die Saarländer eines besseren belehrt. Mit Felix Berninger und Phu Nguyen galt es zwei weitere Athleten zu ersetzen, sodass aus dem Kader nur noch 5 Mann übrig blieben, die der routinierten Ländermannschaft aus dem Saarland nichts entgegen zu setzen hatten. Dennoch schlug sich das ersatzgeschwächte Team tapfer und konnte zwei Begegnungen für sich entscheiden und der TGS noch drei Unentschieden abringen. Besonders der erst siebzehnjährige Nachwuchsturner Lukas Bergmann machte wieder auf sich aufmerksam, holte er doch am Boden gegen Nicklas Sprengart 3 Scorepunkte, obwohl ihm im Ausgangswert 0,6 Pkt. auf seinen Widersacher fehlten. Auch am Pauschenpferd und Sprung wusste er mit guten Leistungen zu überzeugen. Zwei weitere Scorepunkte am Boden steuerte Julian Fäth gegen Dschamal Mergen bei, der im Ausgangswert ganze 1,4 Pkt. besser war und immerhin amtierender Deutscher Jugendvizemeister ist. Gegen Nicklas Sprengart konnte Fäth an den Ringen und am Barren noch jeweils ein Remis erzielen. Auch Fabian Scherer hielt seinen Gegen Kilian Stock am Barren mit einer blitzsauberen Übung in Schach, alle anderen Duelle gingen für den TVH verloren.

Weiterlesen ...

Nach zwei Niederlagen in Folge stehen die Sterne für den TV Hösbach nicht gut. Und jetzt kommt auch noch der vermeintlich stärkste Gegner und größte Titelaspirant in den heimischen Sportpark. Die Frankfurter Eintracht liegt aktuell auf Rang eins in der Tabelle hinter der KTV Hohenlohe. Gegen die KTV Ruhr-West gab man am Wochenende zu Hause keine der sechs Gerätwertungen aus der Hand, den Wettkampf gewann man sehr klar mit 80:10 Punkten. Die derzeitigen Leistungen sowie der Tabellenstand dokumentieren, dass es für die ambitionierten Hessen am Ende nur um den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga gehen wird. Entsprechend stark werden die Frankfurter am Samstag in Hösbach erwartet.

Weiterlesen ...