Ohne „7“ gegen Tabellenzweiten

Wie nicht anderes zu erwarten, verloren Hösbachs Turner am Samstag gegen den Tabellenzweiten die TG Saar II klar mit 84:5 Punkten. Hatte Trainer Robert Sauer noch vor einer Woche gegen Frankfurt geglaubt, dass seine Probleme hinsichtlich der Mannschaftsaufstellung nicht mehr zu toppen seien, so wurde er gegen die Saarländer eines besseren belehrt. Mit Felix Berninger und Phu Nguyen galt es zwei weitere Athleten zu ersetzen, sodass aus dem Kader nur noch 5 Mann übrig blieben, die der routinierten Ländermannschaft aus dem Saarland nichts entgegen zu setzen hatten. Dennoch schlug sich das ersatzgeschwächte Team tapfer und konnte zwei Begegnungen für sich entscheiden und der TGS noch drei Unentschieden abringen. Besonders der erst siebzehnjährige Nachwuchsturner Lukas Bergmann machte wieder auf sich aufmerksam, holte er doch am Boden gegen Nicklas Sprengart 3 Scorepunkte, obwohl ihm im Ausgangswert 0,6 Pkt. auf seinen Widersacher fehlten. Auch am Pauschenpferd und Sprung wusste er mit guten Leistungen zu überzeugen. Zwei weitere Scorepunkte am Boden steuerte Julian Fäth gegen Dschamal Mergen bei, der im Ausgangswert ganze 1,4 Pkt. besser war und immerhin amtierender Deutscher Jugendvizemeister ist. Gegen Nicklas Sprengart konnte Fäth an den Ringen und am Barren noch jeweils ein Remis erzielen. Auch Fabian Scherer hielt seinen Gegen Kilian Stock am Barren mit einer blitzsauberen Übung in Schach, alle anderen Duelle gingen für den TVH verloren.

Weiterlesen ...

Am kommenden Samstag geht es für den TV Hösbach zum nächsten Auswärtswett-kampf in der dritten Bundesliga Nord. In Homburg steht man dem derzeitigen Ta-bellendritten von der TG Saar gegenüber. Die gute Vorstellung vor heimischem Pub-likum am letzten Wochenende gibt der Mannschaft hoffentlich neuen Auftrieb, um dort fortzufahren, wo man gegen die Eintracht zuletzt aufgehört hatte. Nur zu ger-ne würde man die guten Leistungen endlich auch einmal in fremder Halle bestäti-gen, auch wenn ein Sieg als unrealistisch anzusehen ist.

Die starke Turngemeinschaft rund um Routinier Gerald Heil aus dem Saarland musste sich bisher nur gegen Frankfurt knapp geschlagen geben. Obwohl man zur Halbzeit noch bereits mit 25:19 führte, gaben die Saarländer den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. Insbesondere der Barren wurde zum Waterloo der Saarlän-der.

Weiterlesen ...

Auch im sechsten Aufeinandertreffen der 3. Bundesliga, bei dem die Vorzeichen ganz auf einen Sieg des TVH hindeuteten, konnte die Chance auch mit Florian Zang, der trotz Meisterschule noch aus Mainz zum Wettkampf geeilt war, nicht genutzt werden. Selbst die hessischen Hausherren waren am Ende vom Ausgang mit 51:30 Scorepunkten überrascht, wobei die Gerätepunkte auch mit 7:5 an die TSG gingen. Auch wenn am Ende die Niederlage mit 21 Punkten Differenz zu hoch ausfiel, am Sieg Sulzbachs gab es nichts zu rütteln. Spätestens an den Ringen gaben sich die Hösbacher auf, die bis dahin das Rennen um den Sieg offen gestalten konnten. Da sollte der TV nach einem Zwischenstand von 9:9 Scorepunkten nun eigentlich entscheidende Punkte für den Gesamtsieg sammeln, doch das Vorhaben endete in einem Debakel.

Weiterlesen ...

Trotz der erwarteten haushohen Niederlage gegen die Eintracht Frankfurt blickt Trainer Robert Sauer zufrieden zurück. Das vor dem Wettkampf ausgerufene Ziel mindestens einen Scorepunkt zu holen wurde mit 300% übererfüllt. Außerdem zeigte die stark ersatzgeschwächte Mannschaft stabile Übungen und leistete sich an keinem Gerät einen Patzer. Speziell nach dem letzten Wettkampf gegen die TSG Sulzbach war dies besonders wichtig und schürt Hoffnungen für den weiteren Verlauf der 3. Bundesliga Nord Saison.

Weiterlesen ...

Schon wieder ein schicksalsschwerer Wettkampf für die Turner vom TV Hösbach. Gegen die TSG Sulzbach kommt es bereits zum frühen Zeitpunkt der Runde zu einem entscheidenden Duell, dessen Ausgang in den letzten Jahren immer für den Klassenerhalt richtungweisend war. Bereits fünf Mal in Folge hat der TVH gegen die Wiesbadener den Kürzeren gezogen und nicht nur das Gesetz der Serie spricht in diesem Jahr wieder einmal für die TSG, die zudem den Heimvorteil auf ihrer Seite haben. Zwar ist diesmal Julian Fäth wieder für den TVH mit von der Partie, aber dafür ist der Einsatz von Florian Zang, der im letzten Heimwettkampf mit 9 Scorepunkten erfolgreich war, fraglich.

Weiterlesen ...

Nach zwei Niederlagen in Folge stehen die Sterne für den TV Hösbach nicht gut. Und jetzt kommt auch noch der vermeintlich stärkste Gegner und größte Titelaspirant in den heimischen Sportpark. Die Frankfurter Eintracht liegt aktuell auf Rang eins in der Tabelle hinter der KTV Hohenlohe. Gegen die KTV Ruhr-West gab man am Wochenende zu Hause keine der sechs Gerätwertungen aus der Hand, den Wettkampf gewann man sehr klar mit 80:10 Punkten. Die derzeitigen Leistungen sowie der Tabellenstand dokumentieren, dass es für die ambitionierten Hessen am Ende nur um den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga gehen wird. Entsprechend stark werden die Frankfurter am Samstag in Hösbach erwartet.

Weiterlesen ...

Nach langer und intensiver Vorbereitung stehen unsere Turner am Sonntag vor ihrer ersten Bewährungsprobe der 3. Bundesliga. Gegen die KTV Hohenlohe geht es im Hösbacher Sportpark gleich um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, dem erklärten Ziel der Runde 2015. Wie in den Jahren zuvor, keine einfache Aufgabe, stehen doch dieses Jahr einige Stammturner der letzten Runde nicht zur Verfügung. So muss Trainer Robert Sauer auf Routinier Lukas Bruder verzichten, der ein Auslandssemester in Kanada absolviert. Verletzungsbedingt fallen auch noch die beiden Nachwuchsturner Benni Junker und Christian Hein für die gesamte Runde aus. Trotzdem rechnet man sich gegen die Baden-Württemberger Chancen aus, wenngleich die KTV mit zwei Neuzugängen aus Argentinien und Ungarn schlecht einzuschätzen ist.

Weiterlesen ...